Aktuelles & Nachrichten

19. März 2018

Kolping-Gebetsnacht 2018

„Das war wie eine regelrechte Völkerwanderung“ so ein Besucher. Unbeteiligte müssen dies wohl am Montagabend beim Anblick der vielen Teilnehmer, die in die festlich angestrahlte Pfarrkirche von Niederkalbach geströmt sind, gedacht haben.



Unter dem Leitwort Adolf Kolpings „Nur mutig vorwärts, Gott wird für die Zukunft sorgen!“ fand am Josefstag unter großer Beteiligung die gemeinsame Gebetsnacht der Kolpingfamilien in der Region Fulda / Hohe Rhön, Neuhof/Schlüchtern und Hessisches Kegelspiel / Hünfeld in der Niederkalbacher St. Laurentius Pfarrkirche satt.
Bereits seit dem Jahre 2001 beten die Mitglieder der Kolpingfamilien im Bistum Fulda gemeinschaftlich für den Frieden in der Welt, angesichts der sich ständig ändernden Weltsituation, aber auch für den sozialen Frieden in unserem Land. Dabei wird auch auf die vielschichtigen Probleme unserer Gesellschaft eingegangen. So sind Kriege, Flucht und Vertreibung aus den Krisenherden der Erde nach Europa und Deutschland hinzugekommen. Gelingt uns die Integration? Wie geht es künftig in unserer Gesellschaft weiter?
Die Sorgen der Menschen der sich fast täglich ändernden Lebenssituationen werden vielen zu drängenden Alltagssorgen. Als Termin war in 2018 der Josefstag am 19. März gewählt worden. Der hl. Josef ist der Schutzpatron des Kolpingwerkes.



Zelebrant des Eröffnungsgottesdienstes war Schulpfarrer und derzeitiger Pfarradministrator in Kalbach, Sebastian Bieber, der mit rund 20 Kolpingbannern festlich in das Gotteshaus eingezogen war. In seiner Predigt ging auf die Person und das „unspektakuläre Leben“ des hl. Josef als Arbeiter und seine Aufgaben in der hl. Familie ein. Die Bibel berichte nur wenig über ihn, dennoch sei er ein lebendes Vorbild eines tüchtigen Familienvaters im Leben der Heiligen Familie in jener Zeit gewesen, das bis heute Leuchtkraft besitze. 
Die anschließende ansprechende Gebetsnacht wurde von Mitgliedern der Niederkalbacher Kolpingfamilie und dem Kolping-Bezirksvorsitzenden Werner Reck gestaltet. Die musikalische Begleitung an der Orgel hatte Jonas Pluhatsch, Niederkalbach, übernommen. Abschließend trafen sich die Teilnehmer zu Begegnung und Austausch im Pfarrsaal der aus allen Nähten zu platzte.


Am Ende danke Werner Reck dem Zelebranten Pfarrer Sebastian Bieber, den vielen Teilnehmern aus nah und fern für ihr kommen, den Mitwirkenden bei der Gebetsnacht und der abschließenden Bewirtung der Gäste durch Niederkalbacher Kolpingfreunde.


Text: Bruno Block

Fotos: Kolping

 

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Kilian • Kalbach



Hauptstraße 1

36148 Kalbach


 





Telefon: 06655 / 18 80

Fax: 06655 / 91 83 91


 

Pfarrbüro - Öffnungszeiten


Montag: 14.30 - 16.30 Uhr
Mittwoch: 16.00 - 18.00 Uhr
Dienstag-Donnerstag: 9.00 bis 11.30 Uhr
Freitag: geschlossen

Karte
 


© St. Kilian • Kalbach  

 

Katholische Kirchengemeinde

St. Kilian • Kalbach


Hauptstraße1

36148 Kalbach




Telefon: 06655 / 18 80

Fax: 06655 / 91 83 91



© St. Kilian • Kalbach