Aktuelles & Nachrichten

14. April 2017

Dieses Jahr klappern auch die Erstkommunionkinder in Kalbach mit!

Das gab es in Kalbach noch nie! Im letzten Weggottesdienst der Erstkommunionkinder stellten die aktiven Messdiener ihren Dienst am Altar und in den Gottesdiensten vor. Gleichzeitig machten die Obermessdiener auch Werbung für das Klappern am Karfreitag und Karsamstag in unserer Pfarrgemeinde. Für unsere Erstkommunionkinder war es klar - da machen sie mit.

Am 7. April trafen sie sich mit den anderen Messdiener und bereiteten die beiden Klappertage vor. Was muss ich sagen oder rufen oder wie wird richtig geklappert. Alles bekamen sie in einem kleinen Kurs von unseren Obermessdienern erklärt.


Nach dem Gloria im Abendmahlgottsdienst am Gründonnerstag bis zu Auferstehung an Ostern schweigen die Glocken und der Volksmund sagt: die Glocken sind nach Rom geflogen. In diesen Tagen werden die Christen hier bei uns in Kalbach durch die Klapperkinder zu den Kreuzwegandachten, zum Engel des Herrn und zu den Gottesdiensten gerufen.


Nun war es endlich soweit - Karfreitag der 14. April so gegen 5.30 Uhr standen die Klapperkinder auf und machten sich fertig für das Klappern in den jeweiligen Straßen. Das erste Klappern begann um 6 Uhr und es wurde auch noch um 9, 12 und 18 Uhr geklappert. Am Karsamtag wird wieder um 6.00 Uhr geklappert, ab 9.00 Uhr ziehen die Klapperkinder von Haus zu Haus und werden mit Ostereiern, Süßigkeiten und Geld für das Klappern belohnt.


Wir sind froh, dass unsere Messdiener und auch in diesem Jahr unsere Erstkommunionkinder diese alte Tradition in unserer Pfarrgemeinde pflegen. 


Text & Fotos: Andreas Pörtner